Restaurant Alte Schwimmhalle
Live-Musik ist ein Bestandteil
unserer Gastronomie Philosophie!
Öffnungszeiten:

Montag - Freitag
12.00 Uhr - 14.30 Uhr & ab 17.00 Uhr
Samstag ab 17.00 Uhr

Sonn- & Feiertage
ab 12.00 Uhr
durchgehend warme Küche

Dienstag Ruhetag!

Hausgebackener Kuchen
Eisspezialitäten
 
Bernd Rinser
Frank Plagge
 
Homefield Four
Tripel Play
 
Veranstaltungen 2021
 
Samstag 10. Juli ab 19.00 Uhr
"Bernd Rinser" ( RootsRock )

Die Konzerte des „Großmeisters des Folk und Blues“ sind musikalische Walkabouts.
Der Rolling Stone schreibt über die Musik von Bernd Rinser: „...es ist etwas Weites in dieser versiert gespielten und gebrochen romantischen Musik, die zum Beispiel Willy deVille in ähnlicher Weise hätte einfallen können.“ Bernd Rinser, ein Mann mit  rauer Schale und empfindsamen Kern, kann man zwischen Townes van Zandt, Seasick Steve, Johnny Cash und Willy deVille ansiedeln. Die Frage, ob er in erster Linie Bluesmann mit einer Vorliebe für Poesie oder eher Singer/Songwriter mit einer Vorliebe für den Blues ist, stellt sich dabei nicht wirklich. Seine exzellent komponierten Songs sind so überzeugend wie authentisch. Sie sind unsentimental, kunstvoll und doch voller Herzenstöne. Die Konzerte sind ein Muss für alle Romantiker und RootsRock-Fans. Wenn dann noch der Bayerische Rundfunk meint, dass Rinsers CDs „die mit Abstand überzeugendsten und authentischsten Bluesplatten sind“, kann man sich auf ein Konzert der Spitzenklasse einstellen.

 
Freitag 23. Juli ab 19.00 Uhr
"Magnifused" ( Funk, Soul, Jazz )

ist der Name einer fünfköpfigen Schmiede von „Funky Stoff“, einer Band die sich der Komposition von groovigen an Soul, Funk, und Jazz orientierten Songs verschrieben hat.Bandbesetzung: Stefan Aschermann ( Drums )
Fred Schulz ( Bass ) ; Björn Kralemann ( Gitarre )
Jürgen Dohrmann ( Keybords ) ;
und der aus England stammende Soulperperformer
Tim Drewing ( Gesang, Trompete, Percussion ) schreiben und spielen Black Music in einer stilistischen Mischung aus 70er-Funk Jahrhunderts. The Chilkats ist eine Zeitreise zu Wirtschaftswunder, Petticot und Brezelkäfer :-)….. und Ja es darf getanzt werden !
Und jazzigem Soul sowie aktuellerem funky Rhythm & Blues. Hier wird nicht gecovert, bestenfalls gekonnt zitiert – es werden Erinnerungen wach an die Sounds von Curtis Mayfield, Sly & Family Stone oder der 60er-Jahre Staxx und Mowtown-Künstlern

 
Freitag 06. August ab 19.00 Uhr
"One Man Band" Frank Plagge ( good rocking Blues and more )

An diesem Abend dreht sich alles darum, wie viele Instrumente eine einzelne Person zur gleichen Zeit spielen kann, wenn sie nicht vielleicht auch noch zur selben Zeit singt.
Ein Straßenmusiker – Richard Johnson – aus den USA hat mich auf diese Idee gebracht.
Seit 2006 bin ich hauptsächlich als One Man Band unterwegs. Dabei habe ich Europa von Italien bis Norwegen bereist und viel erlebt, gesehen und viele interessante Leute getroffen.
Ich spiele Dobro- / Slidegitarre, Bassdrum, HiHat, 2 Snaredrums, ab und zu Kazoo und singe auch noch, wenn ich nicht gerade Mundharmonika spiele. Mein Programm, welches sich ständig vergrößert besteht aus einer geballten Ladung tanzbarem Gute Laune Blues und allem, was was sonst noch zu einem gelungenem Konzert gehört.

 
Freitag 20. August ab 19.00 Uhr
"Triple Play" ( Jazz )
 
 
Freitag 03. September ab 19.00 Uhr
"The Chilkats" - Jump Blues Quartet

nominiert für den German Blues Award 2018 The Chilkats spielen etwas jazzy, etwas Swing etwas Blues, wir nennen es kurz:JazzySwingBlues
Klassiker und Eigenkompositionen wechseln sich dabei in unserem Repertoire ab.
Die 4 Protagonisten der Band treten stilecht in „gut abgehangener oldschool Kleidung“ auf und benutzen auch überwiegend Instrumente und musikalisches Equipment aus den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts. The Chilkats ist eine Zeitreise zu Wirtschaftswunder, Petticot und Brezelkäfer :-)….. und Ja es darf getanzt werden! The Chilkats wurden nominiert für den German Blues Award (in Kooperation mit European Blues Union und Blues Foundation USA ) am 30.06.2018 in Eutin.

 
Freitag 24. September ab 20.00 Uhr
"Homefield Four" ( Klassiker der 70er-Jahre )

Ein Hauch aus den alten 70ern war wieder spürbar in der bis auf den letzten Platz gefüllten Amrumer Kultkneipe, der Blauen Maus. Und den brachte die Coverband Homefield Four vom Festland mit. Zum vierten Mal gastierte das Trio "Homefield Four" und präsentierte eine Reise aus musikalischen Hits durch die vergangenen fünf Jahrzehnte. Schwerpunkt liegt bei Markus Hilimer (Gitarre/Gesang) und seinen Bandkollegen Henning Kiehn (Bass,
Gesang, Mundharmonika) und Krzysztof Szczotka (Gesang, Schlagzeug, Percusion) immer auf den 70ern. Das war damals handgemachte Musik ohne Verstärker oder sonstiger technischer Hilfsmittel, die die damalige Musikszene bestimmte, und für die die drei Musiker so sehr schwärmen.
Songs von Manfred Man's Earth Band, Nils Lofgren, Golden Earring, den Beatles, der Climax Blues Band sowie vielen weiteren Musikgrößen gehören zum festen Programm, und so manchen Zuhörern juckte es in den Tanzbeinen. "Das ist meine Musik", strahlte ein Zuhörer und Fan der Musik aus den 70er-Jahren, der so ziemlich jeden Songtext mitsingen konnte.
Kiehn am Bass sorgte für die tiefen Töne und lässt als Kenner der Soul- und Bluesszene seine eigene Persönlichkeit in die Band mit einfließen. Er arbeitete unter anderem bereits für Eva-Maria Hagen und war tätig in den Bereichen Rock, Pop, Musical, Jazz und Theater. Der dritte Mann im Bunde, Szczotka, erlernte sein Instrument an der Akademia Muzyczna in Bydgoszcz und war danach viel mit Warschauer Orchestern und Bands in
ganz Europa unterwegs. Hilimer zeichnet verantwortlich für die musikalische Leitung und die Arrangements der Band Homefield Four, die er im Jahre 2004 gündete und die überwiegend im Norden Deutschlands unterwegs ist. "Wir freuen uns, wieder auf Amrum zu sein, und bedanken uns herzlich bei Jani und seiner Crew. Amrum ist immer etwas ganz Besonderes für uns, vor allem hier in der Blauen Maus", so Hillmer. Das Wichtigste für Musiker am Ende eines Auftritts ist es immer, ihr Publikum wieder auf's Neue

 
Samstag 23. Oktober ab 21.00 Uhr
"The SevenT's" ( Rockin, The Best Of 40Years) Alle Infos hier >>
 
Freitag 05. November ab 21.00 Uhr

Apollo Schulz“ ist eine einzigartige Band deren Bandmitglieder aus dem Raum Lütjenburger und Plöner kommen. Es ist eine unabhängige alternative Rock/Pop Band die sich auf deutsche Texte spezialisiert hat. Die musikalischen Einflüsse stammen überwiegend aus dem Rockn ‘ Roll und dem Punk aber auch der alternative Rock und der Sound der Pop Musik finden ihren Platz in dem Repertoire der Band.

 

Freitag 19. November ab 20.00 Uhr
"McEbel's Lucky Punch" ( Blues )

Vier Musiker mit langjähriger Bühnenerfahrung, die den Blues vielleicht nicht mit der Muttermilch, dafür aber mit dem Leben aufgesogen haben - das ist McEbel ́s Lucky Punch:
Stephan ́McEbel ́ - Gesang, Gitarre, Harp - Tom Jack - Bass, Olle Wolski - Schlagzeug , Gesang Hendrick Südhaus - Harp, Gesang
McEbel´s Lucky Punch bringen ein breitgefächertes Programm auf die Bühne, das von traditionellem Blues der 50er Jahre über erdigen Countryblues a la Robert Johnson bis hin zu moderneren Songs reicht. Dabei wird nicht gecovert, sondern respektvoll interpretiert. Schließlich
heißt man nicht B.B.King oder Louisiana Red, sondern McEbel´s Lucky Punch - und will auch so klingen! Und wer hofft, bei einem Gig von McEbel´s Lucky Punch in düsterer Stimmung und trauriger Atmosphäre ausgiebig
den Kopf hängen lassen zu können, weil das ja ´bekanntlich´ Sinn und Zweck von Blues ist, wird sich täuschen - dann hat man Blues nicht verstanden.....
Lucky Punch bedeutet Glückstreffer - probiert ́s aus, ihr
werdet ́s nicht bereuen....
Blues ain ́t sad! Just come and see - you shouldn ́t miss it!

 
Freitag 03. Dezember ab 21.00 Uhr
"The Blueberry Smokey" ( Blues'n'Landscape )
 
 
"McEbel's Lucky Punch"
 
 
 
 
   
Restaurant Alte Schwimmhalle am Schloss | Schloßgebiet 1a | 24306 Plön | Tel. 04522 - 59 36 30 |